Bill Freist spricht über Optimisierungen und Leistung

von Bill Freist am 22. August 2012

Hallo, mein Name ist Bill Freist. Ich möchte heute über zwei Themen sprechen, zu denen es in den letzten zwei Monaten jede Menge Fragen gegeben hat: Optimisierungen und Leistung.

Aber bevor wir dazu kommen, möchte ich euch noch eine andere Frage beantworten, die ihr euch sicherlich schon gestellt habt: “Wer ist eigentlich dieser Bill”? Ich gehöre zur Qualitätssicherungs-Abteilung bei ArenaNet und bin dafür zuständig, Informationen von unseren Spielern – sprich euch – über Leistungs- und Kompatibilitätsprobleme zu sammeln. Ich stelle sicher, dass unser Programmierer-Team die richtigen Informationen zu bestehenden technischen Problemen erhält, damit sie schnell und effizient Problemlösungen und Fehlerbehebungen erarbeiten können. Kurz gesagt besteht meine Aufgabe darin, dafür zu sorgen, dass das Spiel mit so vielen Systemkonfigurationen wie möglich kompatibel ist und dabei noch ein Optimum an Leistung ermöglicht.

Guild Wars 2 Engine-Programmierer haben in den vergangenen Monaten eine ganze Reihe massiver Anpassungen am Spiel-Client, sowie auf der Serverseite vorgenommen. Diese Optimisierungen und Anpassungen haben zu erheblichen Leistungssteigerungen geführt. Da wir immer das Ziel haben, ein möglichst ungetrübtes Spielerlebnis zu ermöglichen, haben wir diese Optimierungen nur dann implementiert, nachdem sie gründlich getestet wurden, damit die Stabilität des Clients gewährleistet bleibt. Dieser Umstand hat zu den Schwankungen bei der Leistung geführt, die viele Spieler während der Stresstestes bei den Beta Weekend Events erlebt haben.

Zum jetzigen Zeitpunkt hat Guild Wars 2 bereits eine unglaubliche Anzahl an Optimierungen erhalten. Das bedeutet, dass Spieler, die in der Vergangenheit unter Problemen mit der Leistung des Clients gelitten haben, nun von einer verbesserten Bildwiederholrate profitieren sollten. Es existieren jedoch immer noch Diskrepanzen zwischen einzelnen Systemen. Während wir diese Probleme untersucht haben, sind wir auf einige interessante Engpässe gestoßen. So haben wir beispielsweise eine grafisches Schema erstellt, auf dem man erkennen kann, wie groß die Unterschiede zwischen Grafikkartentreiberversionen sein können. (Diese Daten wurden von Spielern gesammelt, die am letzten Stresstest teilgenommen haben.)

Wir haben auch noch andere Probleme entdeckt, die ähnlichen Leistungsunterschieden führen können. Aber auch wenn es externe Faktoren sind, die die Spielperformance beeinflussen, so versuchen wir dennoch weiterhin an der Optimierung von Guild Wars 2 zu arbeiten, damit das Spielerlebnis nicht von schlechten Bildwiederholraten getrübt wird. Sobald Probleme identifiziert, analysiert und eine Lösung erarbeitet wurde, werden wir diese Informationen über unsere Wissensdatenbank verfügbar machen. Auf diese Weise werden die richtigen Informationen denjenigen zugänglich gemacht, die sie benötigen.  Die Wissensdatenbank wird auch benutzerfreundliche Anleitungen enthalten, besagte Probleme zu lösen.

Aber wie sieht es mit harten Fakten aus? Wie wird deine Grafikkarte bei Guild Wars 2 abschneiden? Die unten stehende Darstellung mit Leistungsdaten, die während des letzten Stresstestes von Guild Wars 2 gesammelt wurden, stammen alle von Systemen mit Intel Core i5 Prozessoren oder besser (um sicher zu stellen, dass die Darstellung nur die Leistung der unterschiedlichen Grafikkarten reflektiert). Bei Betrachtung der Daten ist es allerdings auch wichtig im Kopf zu behalten, dass die Leistung eines Spiels nicht allein von der Grafikkarte abhängig ist, sondern auch Prozessor und Arbeitsspeicher eine wichtige Rolle spielen.

Was ist, wenn das Diagramm sagt, ich sollte eine durchschnittliche Bildwiederholrate haben, aber das Spiel läuft trotzdem schlecht auf meinem Computer? Uns ist klar, dass das Diagramm nicht die Erfahrungen aller Spieler widerspiegelt. Aber keine Sorge, wir lassen euch nicht im Stich! Wenn ihr unter einer schlechten Performance leidet und nichts in unserer Wissensdatenbank das Problem behebt, löst ein Ticket bei unserem Supportteam und informiert sie über das bestehende Problem. Dadurch, dass ihr uns diese Informationen zukommen lasst, können wir daran arbeiten, das Guild Wars 2 Spielerlebnis zu einem positiven Erlebnis werden zu lassen. Aber nur weil ein Großteil der Optimierungen bereits implementiert wurden, heißt das nicht, dass wir jetzt die Hände in den Schoß legen. Der Optimierungsprozess wird bis zum Tag der Veröffentlichung fortgeführt und selbstverständlich auch darüber hinaus auch mithilfe der Informationen von euch vorangetrieben.

Mit dem Näherrücken des Veröffentlichungstermins ist es einfach nur erstaunlich, wie viel das Team bisher erreicht hat, wenn man den relativ kurzen Zeitraum bedenkt.  Aber das ist natürlich nicht allein nur unser Verdienst! Ihr, die Spielergemeinschaft, habt dazu beigetragen, Guild Wars 2 zu dem Spiel zu formen, das es heute ist. Im Namen des Teams von ArenaNet möchte ich mich bei jedem einzelnen von euch für die Teilnahme an den Beta Weekend Events und den Stresstests bedanken und darüber hinaus dafür, dass ihr eure Meinung zum Spiel zum Ausdruck gebracht habt, uns eure Sorgen bezüglich der Leistung des Spiels mitgeteilt und uns dabei die wichtigen Informationen geliefert habt, viele der Probleme vor der Veröffentlichung in den Griff zu bekommen. Ihr seid Teil unseres Teams.