Die Völker Tyrias

Erstellt und gestaltet euren Charakter individuell, indem ihr euch für eines der fünf spielbaren Völker Tyrias entscheidet: edle Menschen, tapfere Norn, wilde Charr, erfinderische Asura oder mysteriöse Sylvari.

  1. Asura

    Winzige mystische Wissenschaftler

    Ihrer Größe zum Trotz sind diese magischen Erfinder intellektuelle Riesen. Mit ihrem Wissen und Geschick im Umgang mit Magie und Handwerk behaupten die unglaublich intelligenten Asura ihre natürliche Überlegenheit. In der Welt der Asura überleben nicht die Starken sondern die Klugen. Wenn andere Völker glauben, sie sollten kraft ihrer Macht und Stärke herrschen, liegen sie falsch. Alle werden den Asura dienen – früher oder später ...
  2. Sylvari

    Mysteriöse, erhabene Pflanzenwesen

    Sylvari werden nicht geboren. Sie erwachen unter dem Blassen Baum mit Wissen, das sie im Traum vor ihrem Leben gesammelt haben. Diese erhabenen Wesen machen sich auf der Suche nach Abenteuern und Entdeckungen auf die Reise. Nur mit Mühe gelingt ihnen die Gratwanderung zwischen Neugierde und Pflichtbewusstsein, Ungeduld und Edelmut, Kriegsführung und Ehre. Magie und Mysterium sind eng miteinander verflochten und bestimmen die Zukunft dieses Volkes, das vor erst so kurzer Zeit erschienen ist.
  3. Menschen

    Ein edles, unverwüstliches Volk

    Die Menschen haben ihre Heimat, ihre Sicherheit und ihren einstigen Ruhm verloren. Selbst die Götter haben sich von ihnen abgewandt. Und dennoch bleibt der menschliche Wille ungebrochen. Diese kühnen Verteidiger Krytas werden nicht müde, sich mit all ihrer Stärke für den Kampf einzusetzen.
  4. Norn

    Hochgewachsene Helden aus dem Norden

    Dieses Volk hochgewachsener Jäger musste eine bittere Niederlage einstecken, als der Eisdrache sie aus ihrer gefrorenen Heimat vertrieb. Doch von einem Rückschlag – wie zermürbend dieser auch immer gewesen sein mag – lassen sie sich ihre Lebenslust und ihren Jagdeifer nicht trüben. Sie wissen, dass nur auf jene, die den ultimativen Sieg erringen, legendäre Belohnungen warten.
  5. Charr

    Ein wildes Volk von Eroberern

    Das Volk der Charr wurde im gnadenlosen Feuer des Krieges geschmiedet. Er ist alles, was sie kennen. Der Krieg definiert ihr Wesen, und ihr Streben nach Herrschaft treibt sie immer weiter an. Schwächlinge und Narren haben keinen Platz in den Rängen der Charr. Einzig der Sieg zählt, und ihn gilt es zu erringen – koste es, was es wolle.