Countdown zum Launch: Die 
Gilden-Hallen

von Das Guild Wars 2 Team am 16. Oktober 2015

Arena-Lost-Precipice

Seid gegrüßt, Tyrianer!

Vor Kurzem haben wir erklärt, wie wir das Spielerlebnis für die Gilden in Guild Wars 2: Heart of Thorns™ verbessern möchten. Wir wollen die Gilden mit dem nötigen Werkzeug ausstatten, damit sie die Gilden-Gemeinschaft rund um Ziele und Herausforderungen organisieren können.

Die Gilden-Hallen wurden als Teil dieser neuen Struktur entwickelt und sollen den Spielern ein gemeinsames Zuhause bieten. Zunächst müsst ihr euch ein Gebiet vom Gegner schnappen, es verteidigen und reparieren, indem ihr zusammen mit euren Gilden-Kameraden Ressourcen sammelt und Gunst verdient, um Aufwertungen und Gebäude freizuschalten. Danach könnt ihr mit dem Schmücken eurer Gilden-Halle beginnen. Erschafft einen Ort, den jeder gern sein Zuhause nennt.

Dasselbe Ziel hatten wir auch bei der Überarbeitung der Gilden-Missionen vor Augen. In diesem Blogbeitrag erfahrt ihr mehr über die Änderungen bei den Gilden.

„Ich weiß noch, wie ich im Büro saß und den Livestream von der PAX South mit der Ankündigung der Erweiterung verfolgte.“, erzählt Link Hughes. „Bei der Bekanntgabe der Gilden-Hallen hat das Publikum ungefähr acht Sekunden lang gejubelt. Ich war total aufgeregt und auch ein bisschen nervös. Das setzt einen schon ein wenig unter Druck. Nach dem Event erhielt ich eine SMS von dem Anführer meiner Gilde. Er meinte, er wäre vor der Ankündigung skeptisch gewesen, hätte danach aber direkt hyperventiliert. Ich musste bis über beide Ohren grinsen.“

Dara Potocska erinnert sich an die Arbeiten an der Gilden-Arena. „Da gab es einen Bug, der es Geschütztürmen ermöglichte, andere Geschütztürme in der Arena plattzumachen“, berichtet sie. „Ich habe eine Test-Karte erstellt und die Arena in dieser Karte ausschließlich mit Geschütztürmen gefüllt. Sie haben sich ohne Unterlass gegenseitig attackiert. Die Geschütztürme haben sich in einem Death-Match gegenseitig zerstört. Es gab keine Überlebenden.“

Alina Chadwick kann sich noch an das Gefühl erinnern, das er bei der Fertigstellung eines Gebietes hatte: „Es war total cool, durch das voll besetzte Büro zu gehen. Wir waren damals in einem Lagerhaus. Dort habe ich viele Monate lang Tests durchgeführt. Jetzt wirkt das ganze wie ein richtiges Studio. Das ist fantastisch.“

McKenna Berdrow hat eine Anekdote zum Testing: „Wir haben einmal einen Test mit einer großen Gruppe in der Vergoldeten Senke durchgeführt. Als wir den Boss töteten, explodierten all seine Projektile. Gewaltige Mengen an Projektilen schossen durch die Luft. Die Bildwiederholrate knickte ein und viele Charaktere gingen drauf. Das war wie bei einem Bullet-Hell-Shooter.“

Darren Mason erzählt: „Ich mochte die Arena sofort, als ich sah, wie ein Furcht-Geschützturm einen Spieler von der Plattform drängte. Das war zum Schreien komisch.“

Weitere Informationen zu den kommenden Neuerungen für die Gilden findet ihr zudem in unseren vier Sonderfolgen der „Gilden-Woche“.

  • Gilden-Woche, Teil eins: Das Hauptquartier der Gilden-Initiative, Gilden-Expeditionen, Gilden-Missionen und die neue Gilden-Übersicht.
  • Gilden-Woche, Teil zwei: Die Gilden-Halle „Verlorener Abgrund“
  • Gilden-Woche, Teil drei: Gilden-Hallen und Dekorationen
  • Gilden-Woche, Teil vier: Eine Frage- und Antwortrunde für Spieler