Countdown zum Launch: Spieler gegen Spieler und Welt gegen Welt

von Das Guild Wars 2 Team am 19. Oktober 2015

PvP-Dragon-Finisher

Mit Guild Wars 2: Heart of Thorns™ führen wir einen neuen Modus für das strukturierte PvP ein: „Festung“. Wir werden außerdem die WvW-Karte „Grenzlande“ komplett überarbeiten. Die brandneue Wüsten-Karte bietet euch neue Möglichkeiten, an massiven Schlachten teilzunehmen.

Strukturierter PvP

In „Festung“ kämpfen neue Verbündete an eurer Seite, die Nebel-Champions. Neben weiteren Belohnungen könnt ihr diese Recken über eure Belohnungspfade freischalten. Einen hilfreichen Guide für den Einstieg in „Festung“ findet ihr hier.

Neben dem neuen PvP-Modus erwarten euch einige Änderungen an der Funktionsweise des kompetitiven PvP. Wir führen das brandneue Ligasystem für das strukturierte PvP ein. Außerdem könnt ihr eure eigenen Gilden-Teams fürs PvP erstellen und euch in der Team-Rangliste mit euren Mitspielern messen.

Welt gegen Welt

Die neue Karte Wüsten-Grenzlande hält zahlreiche neue und einzigartige Features für euch bereit. Die Schlachten ändern sich im Vergleich zu den Kämpfen auf der alten, alpinen Karte erheblich.

Für noch mehr frischen Wind sorgen die überarbeiteten Aufwertungen auf den Karten und das optimierte Gilden-Beanspruchungssystem. Den Gilden stehen im WvW nun noch mehr Werkzeuge zur Verfügung.

„Wir waren dieses Jahr auf zahlreichen Messen vertreten. Ich hatte selbst die Ehre, viele dieser Veranstaltungen besuchen zu dürfen“, berichtet John Corpening. „Ich hatte die Gelegenheit, mich mit Spielern aus der ganzen Welt zu unterhalten. Ich habe tonnenweise Feedback erhalten, mit dessen Hilfe unser Team das Spielerlebnis von Guild Wars 2: Heart of Thorns weiter optimieren konnte. Es ist großartig, dass Guild Wars 2 so viele Menschen an vielen Orten der Welt verbindet. Die Veranstaltungen gehören zu meinen schönsten Erinnerungen. Da war zum Beispiel die Ehrung der besten Spieler bei unserer ersten Internationalen Turnierserie in Peking oder der Moment, als ich auf der Community-Party für Rezzed in London meinen Schal gegen einen Song über den PvP eingetauscht habe – das war eines der besten Jahre meines Lebens. Wir kreieren virtuelle Welten, doch es sind die Spieler, die aus diesen Welten eine Community erschaffen. Es ist eine große Ehre, Teil dieser Gemeinschaft sein zu dürfen“, findet John.

Hugh Norfolk blickt zurück auf die Entwicklung von „Festung“: „Der Spielmodus ‚Festung‘ wurde während der Entwicklungsphase unzählige Male überarbeitet. Ich erinnere mich noch an eine der ersten Versionen, in der es entscheidend war, Ressourcenknoten zu kanalisieren. Auf diese Weise wurden NSCs herbeigerufen, die das gegnerische Schloss angriffen. Beim Betreten des gegnerischen Herren-Raums erwartete den Spieler eine superschwere Kreatur, die einen zerstampfte, wenn man zu Boden ging. Der Herr wäre in jeder Partie der Spieler mit den meisten Kills gewesen … außerdem war da noch Josh Davis, der in jeder Runde nur mein Leben zerstört hat. Ich habe ihm Rache geschworen … und ich arbeite noch dran.“

Hier sind die Aufnahmen einiger Sendungen über das PvP und WvW in Guild Wars 2: Heart of Thorns: